Therapeutischer Yoga

zur Förderung der Gesundheit und des Wohlbefindens

Ein ganzheitlicher Weg

Therapeutischer Yoga (oder Yogatherapie) ist die professionelle Anwendung der Prinzipien und Praktiken des Yoga zur Förderung der Gesundheit und des Wohlbefindens und zur Vorbeugung und Therapie von Krankheiten des Körpers und des Geistes.

Wenn Sie krank sind, kann therapeutischer Yoga Ihnen helfen, sich besser zu fühlen. Wenn Sie depressiv oder ängstlich, ständig müde, drogenabhängig oder von Rückenschmerzen geplagt sind, kann eine individuell für Sie erarbeitete Yogapraxis Sie auf den Weg der Besserung bringen. Für Menschen mit chronischen Gesundheitsproblemen wie Arthritis, Atemwegs- oder Darmerkrankungen, Diabetes, Multipler Sklerose oder Übergewicht kann eine regelmässige Yogapraxis helfen, besser und höchstwahrscheinlich länger zu leben. Für Menschen, die unter vorübergehenden Symptomen wie Spannungskopfschmerzen, Hitzewallungen oder auch den Begleiterscheinungen einer Krebstherapie leiden, können bestimmte Yogastellungen, Atemtechniken und andere Praktiken Linderung bringen. Und selbst wenn Sie zu den sogenannt Gesunden gehören, kann Yoga als präventivmedizinische Massnahme Stress reduzieren, Ihr Gleichgewicht verbessern, Ihre Kraft fördern, Ihren Blutdruck senken, Verletzungen vorbeugen, Ihre Stimmung heben, Ihre Immunfunktion verbessern, Ihre psychologische Gelassenheit fördern und vieles mehr.

Yogatherapie stellt den Menschen ins Zentrum und bietet in einem geschützten, sicheren Rahmen Zeit für individuelle Übungspraktiken. Zu Beginn einer Therapie steht immer ein persönliches Gespräch, bei dem alle individuellen und medizinischen Informationen zusammengetragen werden (Anamnese). Dazu gehört auch eine körperliche Einschätzung unter yogatherapeutischen Gesichtspunkten.

Auf Basis dieser Anamnese entwickle ich für Sie eine persönliche Yogapraxis, welche während den einzelnen Konsultationen geübt und laufend weiter angepasst wird. Diese Übungspraxis kann je nach Ihren körperlichen und mentalen Voraussetzungen, Zielsetzungen und aktuellem Befinden dynamische und/oder statische Körperübungen, Atemarbeit, Meditation, Entspannungs- oder Achtsamkeitsübungen, Visualisierungen oder auch weitere Praktiken des Yoga umfassen.

Ich freue mich auf Ihre Nachricht

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.